2016

Stimmen der Mitarbeitenden

Patrizia Herde, Kommunikation/PR

«Nach einer Special-Olympics-Veranstaltung wissen wir wieder, worauf es im Leben wirklich ankommt! Wie wichtig Werte wie Freundschaft, Fairness, Respekt und Wertschätzung gegenüber allen Menschen sind.»



Mit viel Begeisterung unterstützt die WIR Bank Special Olympics Switzerland. Diese Organisation ermöglicht Menschen mit geistiger Beeinträchtigung die Ausübung verschiedener Sportarten und die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben. Der Sport fördert das Selbstwertgefühl dieser Menschen, ihre körperliche Fitness, ihre Selbstständigkeit, ihren Mut, Neues zu wagen sowie ihre Integration in die Gesellschaft.

Für die WIR Bank und für mich ganz persönlich ist dieses Engagement eine Herzensangelegenheit!

WIR Bank-Mitarbeitende im Einsatz

Die WIR Bank unterstützt Special Olympics nicht nur finanziell, sondern auch mit tatkräftiger Mithilfe an den nationalen Spielen. 2012 an der Lenk, 2014 in Bern und 2016 in Chur waren Mitarbeitende unserer Bank als freiwillige Helferinnen und Helfer im Einsatz. Wir investieren einen Teil unserer Freizeit in dieses Projekt und machen uns in der Öffentlichkeit für die Ziele von Special Olympics stark.

Emotionen pur

Die Mithilfe an einem Anlass von Special Olympics ist ein prägendes Erlebnis, und zwar von den ersten Minuten an. Die Stimmung ist ausgesprochen entspannt und freundlich: Jeder redet mit jedem, es entstehen Freundschaften, die oft auch nach dem Ende des Einsatzes fortbestehen. Alle lächeln– und meinen es auch so!

Anfängliche Berührungsängste gibt es – wenn überhaupt – höchstens auf Seiten der Helfer. Doch diese verschwinden schnell: Grenzen zwischen Athleten, Betreuern, Helfern und Organisatoren werden in Windeseile abgebaut: Die unterschiedlichen Welten, in denen wir uns als Menschen mit und ohne geistige Beeinträchtigung bewegen, verschmelzen zu einer einzigen Realität. Am Schluss wollen wir alle das Gleiche: uns gemeinsam über einen tollen Anlass freuen und Spass haben!

Die Spiele leben von Emotionen und machen sie zu einem einzigartigen Erlebnis. Besonders bewegend sind Medaillenübergaben. Die Gefühlsausbrüche der Athletinnen und Athleten sind so ehrlich und berührend, dass auch bei uns freiwilligen Helfern manchmal die Tränen fliessen. Diese Unmittelbarkeit der Gefühle hat etwas Befreiendes.

Was nehmen wir in unseren Alltag mit?

Praktisch alle, die an einer Special-Olympics-Veranstaltung mitgeholfen haben, brennen auf den nächsten Einsatz. Die Tage als Helfer sind intensiv und emotional anstrengend, gleichzeitig aber auch unglaublich bereichernd. Danach weiss jeder wieder, worauf es im Leben wirklich ankommt! Wie wichtig Werte wie Freundschaft, Fairness, Respekt und Wertschätzung gegenüber allen Menschen sind. Werte, die auch in unserem beruflichen und privaten Alltag eine zentrale Rolle spielen sollten.

In den Startlöchern

Für die Sommerspiele 2018 in Genf sind wir bereits in den Startlöchern: Die Rekrutierung der Mitarbeitenden ist auf gutem Weg. Die Organisation unseres Auftritts vor Ort ist in der Planung, mit den Verantwortlichen von Special Olympics tauschen wir uns regelmässig aus. Wir freuen uns auf Genf!




2016201720182019