Geschäftsbericht 2017

Geschäftsjahr 2017

Rückblick von Oliver Willimann, Präsident des Verwaltungsrates, und Germann Wiggli, Vorsitzender der Geschäftsleitung

«Zwei Drittel unserer bisherigen WIR-Kunden mit einem WIR-Umsatz von 88% haben sich von unseren Neuerungen überzeugen lassen – das zeigt uns, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.»




Mit dem Geschäftsergebnis 2017 sind wir sehr zufrieden: Unsere Bilanzsumme erhöhte sich um 55,8 Mio. auf 5,36 Mrd. CHF/CHW (+1,1%). Die Ausleihungen an Kunden in WIR und CHF konnten deutlich gesteigert werden, und zwar von 4,51 Mrd. auf 4,61 Mrd. CHF/CHW, was ein Plus von 2,2% bedeutet. Die Kundeneinlagen nahmen um 1,6% auf 3,94 Mrd. CHF/CHW zu. Unser Gewinn konnte auf 15,2 Mio. CHF gesteigert werden (+7,0%). Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung vom 23. Mai 2018 die Ausschüttung aus der Reserve aus steuerbefreiten Kapitaleinlagen in Form einer Wahldividende in der Höhe von CHF 10.25 (Vorjahr CHF 10.00) vorschlagen. Dabei können die Kapitalgebenden zwischen einer «Dividende mit Reinvestition» oder einer Barausschüttung wählen. Basierend auf dem Schlusskurs per Ende 2017 entspricht die Ausschüttung einer Rendite von 2,6%.

Besonders freuen wir uns über die weiterhin sehr solide Kapitalbasis: Trotz vorgeschlagener Dividendenerhöhung übersteigen die Eigenmittel mit 520,2 Mio. CHF und der daraus resultierenden Eigenmittelquote (Leverage Ratio) mit 8,1 % die gesetzliche Mindestanforderung deutlich. Diese liegt bei 3%.

Dass die WIR Bank mehr als eine KMU-Bank ist, zeigt sich an der positiven Entwicklung der Kundeneinlagen in Schweizer Franken: Diese erhöhten sich um 3,3% auf 3,21 Mrd. CHF. Es ist und bleibt unser Ziel, mit unseren Konditionen im CHF-Bereich weiterhin zu den Besten zu gehören.

Jahr 1 der neuen WIR-Welt – eine Bilanz
2017 war unser erstes volles Jahr in der neuen WIR-Welt. Nach der Modernisierung des WIR-Systems haben uns viele Kundinnen und Kunden für unseren frischen Auftritt und die neuen digitalen Angebote gelobt. Die Nutzerzahlen auf der digitalen KMU-Plattform WIRmarket, bei der Bezahl-App WIRpay oder der ersten schweizweit volldigitalen Vorsorgelösung VIAC entwickeln sich ausgesprochen positiv. Die VIAC-App wurde von Kunden und Medien gleichermassen begeistert aufgenommen. In Zahlen ausgedrückt: Von der Lancierung im November 2017 bis Ende Jahr wurden bereits 6,8 Mio. CHF in dieses neue Produkt investiert.

30 000 kleine und mittlere Unternehmen aus der ganzen Schweiz und aus allen Branchen nehmen am WIR-System teil. Dazu kommen 10 000 Arbeitnehmende von WIR-Kunden und WIR-KMU, die WIR auch privat einsetzen. 2017 betrug der WIR-Umsatz 1,12 Mrd. CHW. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Rückgang von 13%. Der durchschnittliche Jahresumsatz pro WIR-Teilnehmer stieg hingegen mit rund 37 200 CHW um über 30% deutlich an. Natürlich bedauern wir, dass gewisse Kundinnen und Kunden aus dem WIR-System ausgetreten sind. Den Verlust können wir aber verkraften, denn die Mehrheit dieser Kunden tätigte wenig bis gar keinen Umsatz. Nun haben wir eine engagierte Kundenbasis, mit der wir die WIR-Welt weiter vorantreiben wollen. Wie in den vergangenen Jahren wurde das WIR-Geschäft von den anhaltend tiefen Zinsen sowie gut gefüllten Auftragsbüchern der Unternehmen negativ beeinflusst. Dies bremste die Nachfrage nach günstigen WIR-Krediten.

Vorteil Netzwerk
Was zeichnet die WIR Bank aus und unterscheidet sie von anderen Banken? Die Antwort ist einfach: ihr KMU-Netzwerk. Es ist das stärkste Business-Netzwerk der Schweiz und verbindet die Schweizer KMU mittels dem WIR-System miteinander. Ein starkes Netzwerk, moderne Werkzeuge sowie aktive und motivierte Mitstreiter sind das eine. Das andere sind Aktivitäten und Initiativen, welche die KMU weiterbringen und so die Schweizer Wirtschaft fördern. Bei der WIR Bank ist die KMU-Förderung mehr als ein Lippenbekenntnis: Sie ist Realität. Der Claim der WIR Bank, Gemeinschaft. Mehrwert. Bank., bestimmt unser Denken und Handeln. WIR-Networks und ihre Netzwerkanlässe, Generalversammlung, WIR-Messe Zürich, Herbstgespräche für Kapitalgebende – das sind alles Aktivitäten, welche die Gemeinschaft fördern und den Mehrwert für die angeschlossenen WIR-Kundinnen und WIR-Kunden erhöhen. Sie erhalten so Wettbewerbsvorteile, die ihnen mehr wirtschaftlichen Erfolg ermöglichen. Initiativen wie «KMU und du», gewidmet der digitalen Transformation, und #WIRbier, ein innovativer KMU-Talk, öffnen den Kreis und versorgen das Netzwerk mit «frischem Blut», denn eingeladen werden auch KMU, die (noch) keine Verbindung zum WIR-System haben. In jedem Fall gilt: Vorteil Netzwerk!