Geschäftsbericht 2017

KMU-Roadshow 2017

Fit in die digitale Zukunft

«Das Fazit der Roadshow war klar: Als Unternehmer muss man sich der digitalen Entwicklung stellen und entsprechende Weichen stellen.»




Die WIR Bank ist nach ihrer Modernisierungsoffensive fit für die digitale Zukunft. Mit der Roadshow im Rahmen der Initiative «KMU und du» lädt sie auch andere KMU dazu ein, sich mit den digitalen Möglichkeiten zu befassen. Die Serie wurde 2016 erstmals ins Leben gerufen und 2017 fortgesetzt. Die Ausgangslage war die gleiche: Digitalisierung und digitale Transformation sind die wichtigsten unternehmerischen Themen unserer Zeit. Deshalb will die WIR Bank mit der KMU-Roadshow das Bewusstsein für die neuen Möglichkeiten fördern und Lösungsansätze auf dem Weg in die digitale Zukunft aufzeigen. 2017 machte die Show in Spreitenbach, Langenthal, Lausanne, Basel und Warth Station. Eingeladen zu diesen kostenlosen Anlässen wurden Unternehmerinnen und Unternehmer mit und ohne Verbindung zum WIR-System.

2017 standen praxisnahe Referate, das Ausprobieren von zukünftigen Trends und das Networking bei Speis und Trank im Vordergrund. Die Workshops ermöglichten praxisnahe Einblicke, viele Gedankenanstösse und in gewissen Fällen sogar konkrete Lösungen. Als Medienpartner konnte das KMU-Magazin gewonnen werden.

Digitale Transformation schreitet voran
Keynote-Speaker Peter Hogenkamp, Geschäftsführer der Scope Content AG und bekannt als Blick-am-Abend-Kolumnist, zeigte an den Anlässen in der Deutschschweiz die drei typischen Fehler bei der Beurteilung neuer Technologien auf: Falsches Gewichten von Vor- und Nachteilen, Verkennen des Entwicklungspotenzials und Unterschätzen des Convenience-Faktors. Gemäss Hogenkamp ist die Optimierung des Kundenerlebnisses zentral bei der digitalen Transformation.

Die anderen Referenten befassten sich mit digitalen Vertriebskonzepten, mit den Möglichkeiten, wie KMU ihre Prozesse mithilfe von neuen digitalen Services besser und kostengünstiger organisieren können oder wie sich mit dem Handy einfache Firmen-Clips für die Social-Media-Kanäle drehen lassen.

KMU müssen reagieren
Das Fazit der Roadshow war klar: Als Unternehmer muss man sich der digitalen Entwicklung stellen und entsprechende Weichen stellen. Wer den Anschluss verpasst, steht sehr schnell auf der Verliererseite. Damit dies nicht geschieht, bietet die WIR Bank mit dem WIR-System nicht nur das stärkste Business-Netzwerk der Schweiz an, sondern fördert mit Initiativen wie «KMU und du» und ihren KMU-Blogs auch die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Betriebe. Gleichzeitig stärkt und erweitert sie ihr Netzwerk.